Lexikon: Stickoxide

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Stickoxide oder Stickstoffoxide ist eine Sammelbezeichnung für die gasförmigen Oxide des s. Sie werden auch mit NOx abgekürzt, da es auf Grund der vielen Oxidationsstufen des Stickstoffs mehrere Stickstoff-Sauerstoff-Verbindungen gibt. Manchmal wird die Abkürzung NOx auch für die sog. Nitrosen Gase (s.u.) verwendet.

Die wichtigsten sind:

  • , NO
  • , NO2
  • Distickstoffmonoxid (), N2O,
  • Distickstofftrioxid, N2O3
  • Distickstofftetraoxid, N2O4
  • Distickstoffpentoxid, N2O5


Stickoxide wirken oxidierend und können als Oxidationsmittel eingesetzt werden (teilweise Verwendung in der Raketentechnik): 2 NO + C --> N2 + CO2

N2O wird auch genannt; es wurde früher als verwendet. Der Treibhauseffekt von N2O ist 150-mal stärker als der von CO2.

tritt im menschlichen Körper als Botenstoff auf und findet in der Behandlung u.a. von Angina pectoris Anwendung.

Distickstofftrioxid: Ist in kondensierter Form (-21°C) tiefblau und in fester Form (-102°C) blaßblau gefärbt. Bei Temperaturen oberhalb 0°C zerfällt die Verbindung in Stickstoffmonoxid und Stickstoffdioxid. Aufgrund dieser Eigenschaft kann man den Siedepunkt nicht feststellen.

Nitrose Gase

Nitrose Gase ist ein Trivialname für ein Gemisch Stickstoffoxid-haltiger Gase, und zwar im wesentlichen aus , NO, und , NO2. Nitrose Gase entstehen u.a. bei der Reaktion von , HNO3, mit organischen Stoffen oder Metallen.

Die typisch rotbraunen Dämpfe der nitrosen Gase werden im wesentlichen durch das Stickstoffdioxid, NO2, hervorgerufen. Nitrose Gase haben einen charakteristischen stechenden Geruch und können mit Verzögerung von mehr als 24 Stunden nach dem Einatmen noch zu einem Lungenödem führen

Auswirkungen von Stickoxiden

  • Reizung und Schädigung der Atmungsorgane (insbeosndere Stickstoffdioxid)
  • Entstehung des Saurer Regen|Sauren Regens Bildung von Salpetersäure (HNO3) durch Reaktion von ( NO2 + OH -> Salpetersäure|HNO3 ) oder durch Aufnahme von N2O5 in Aerosolpartikel und und nachfolgender Bildung von NO3- in der flüssigen Phase
  • Smog|Smogbildung
  • Ozon|Ozonbildung unter Einfluss von UV-Strahlung


Literatur

  • Rainer Römer, Wolfgang Leckel, Alfred Stöckel, Gerd Hemmer: Beeinflussung der Stickoxid-Bildung aus brennstoffgebundenem Stickstoff durch feuerungstechnische Maßnahmen. Chemie Ingenieur Technik 53(2), S. 128 - 129 (1981), ISSN 0009-286X
  • Erich Fitzer, Dieter Siegel: Stickoxid-Emissionen industrieller Feuerungsanlagen in Abhängigkeit von den Betriebsbedingungen. Chemie Ingenieur Technik 47(13), S. 571 (1975), ISSN 0009-286X

Siehe auch:

  • Rauchgasentstickung

Kategorie:Chemie Kategorie:Stoffgruppe Kategorie:Umweltschutz

da:Kvælstofoxid en:Nitrogen oxide nl:Stikstofoxiden