Lexikon: Thulium

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Eigenschaften
- Thulium -
Md 
 
 
Xe4f136s2
169
69
Tm
Allgemein
Name, Liste der chemischen Elemente nach Symbol|Symbol, Liste der chemischen Elemente nach der Ordnungszahl|Ordnungszahl Thulium, Tm, 69
Serie
Gruppe, Periode des Periodensystems|Periode, Block des Periodensystems|Block 6, f-Block|f
Aussehen silbrig grau
Atomar
168,93421
(berechnet) pm
Kovalenter Radius k. A.
van der Waals-Radius k. A.
[[Xenon|Xe]4f136s2
pro 2, 8, 18, 31, 8, 2
Oxidationszust鋘de () 3 (schwach basisch)
1.25 ()
Hexagonal
Physikalisch
fest (-)
Dichte () 9,321 g/cm3 (-)
K (1545 Grad Celsius|掳C)
2220 K (1947 掳C)
Molares Volumen m3/mol
kJ/mol
16,84 kJ/mol
Verschiedenes
Spezifische W鋜mekapazit鋞 J/(kg 路 K)
Elektrische Leitf鋒igkeit S/m
W/(m 路 K)
1. 596,7 kJ/mol
2. Ionisierungsenergie 1160 kJ/mol
3. Ionisierungsenergie 2285 kJ/mol
4. Ionisierungsenergie 4120 kJ/mol
Isotope
NH DM DE mega|MElektronenvolt|eV DP
167Tm {syn.} 9,25 d 0,748 167Er
168Tm {syn.} 93,1 d 0,257 168Er
169Tm 100 % 169Tm ist Stabiles Isotop|stabil mit 100 en
170Tm {syn.} 128,6 d - 0,314 170Yb
171Tm {syn.} 63,6 h - 1,880 172Yb
Soweit m鰃lich und gebr鋟chlich, werden SI-Einheitensystem|SI-Einheiten verwendet.
Wenn nicht anders vermerkt,
gelten die angegebenen Daten bei Normbedingungen.

Thulium ist ein chemisches Element im Periodensystem|Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Tm und der 69.

Geschichte

Thulium (nach Thule, dem mythischen Namen f黵 Skandinavien) wurde 1879 von dem schwedischen Chemiker Per Teodor Cleve zusammen mit in Erbia (Erbiumoxid) entdeckt (siehe Holmium#Geschichte|Geschichte Holmium).

Vorkommen

Nat黵lich kommt Thulium nur in Chemische Verbindung|Verbindungen vor. Thuliumhaltige Minerale geringer Konzentration sind :

  • Monazit (Ce,La,Th,Nd,Y)PO4 (Tm-Gehalt < 0,01%)
  • Gadolinit (Tm-Gehalt etwa 0,25%)

Gewinnung und Darstellung

Nach einer aufw鋘digen Abtrennung der anderen Thuliumbegleiter wird das Oxid mit Lanthan zum metallischen Thulium reduziert. Anschlie遝nd wird das Thulium absublimiert.

Eigenschaften

Das silbergraue Seltene Erden|Metallen der seltenen Erden ist sehr weich, gut dehnbar und schmiedbar.

In trockener ist Thulium recht best鋘dig, in feuchter Luft l鋟ft es grau an. Bei h鰄eren Temperaturen verbrennt es zum Sesquioxid.

\mathrm{4Tm + 3O_2 \rightarrow 2Tm_2O_3}

Mit reagiert es unter entwicklung zum Hydroxide|Hydroxid. In Minerals鋟ren l鰏t es sich unter Bildung von Wasserstoff auf.

In seinen Verbindungen liegt es in der Oxidationsstufe +3 vor, die Tm3+-Kationen bilden in Wasser pastell-bl鋟lich-gr黱e L鰏ungen.

Verwendung

Thulium ist sehr selten, neben einer minimalen Verwendung in Fernsehger鋞en (zur Aktivierung der Leuchtstoffe auf der fl鋍he) gibt es nur wenige kommerzielle Anwendungen:

  • In Nuklearreaktoren ausgelagertes 169Tm dient als squelle (Gammastarhlung|Gammastrahler in der Materialpr黤ung)
  • R鰊tgenverst鋜kungsfolien aus Yttriumtantalat

Physiologie

Thulium hat keine biologische Funktion.

Sicherheitshinweise

Thulium und Thuliumverbindungen sind als gering toxisch zu bewerten. Metallst鋟be, wie 黚rigens fast alle, sind feuer- und explosionsgef鋒rlich.

Literatur

  • Guide to the Elements - Revised Edition, Albert Stwertka, (Oxford University Press; 1998) ISBN 0-19-508083-1 (englisch)

Weblinks

Kategorie:Chemisches Element Kategorie:Lanthanoid Kategorie:Periode-6-Element

ca:Tuli en:Thulium eo:Tulio es:Tulio et:Tuulium fr:Thulium he:转讜诇讬讜诐 it:Tulio ja:銉勩儶銈︺ nl:Thulium pl:Tul pt:T煤lio ru:孝褍谢懈泄 sr:孝褍谢懈褬褍屑 sv:Tulium uk:孝褍谢褨泄 zh:閾