Lexikon: Luft

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Luft ist das gemisch der .

Zusammensetzung

trockenen Luft
Formel Volumenanteil
%
Massenanteil
%
N2 78,084 75,510
O2 20,946 23,010
Argon Ar 0,930 1,286
CO2 0,034 0,040

Diese Anteile 鋘dern sich allerdings in gr鲞eren Zeitskalen und variieren auch vertikal wie horizontal teilweise sehr stark. So war der Sauerstoffanteil der Luft nach Entstehung der Erde nahezu Null, siehe hierzu Chemische Evolution#Entwicklung der Uratmosph鋜e|Uratmosph鋜e. Die aktuelle Zunahme des CO2-Gehaltes um etwa ein Drittel seit Beginn der Industrialisierung wird im Zusammenhang mit dem anthropogenen Treibhauseffekt als Ursache f黵 eine globale Erw鋜mung kontrovers diskutiert.

Umgebungsluft ist nicht komplett trocken, deshalb enth鋖t diese zus鋞zlich je nach bis zu ca. 4 Vol.-% Wasserdampf, der Rest der Luft teilt sich dann nach den oben angegebenen Werten auf. Die 黚lichen Werte des Wasserdampfgehalts schwanken grob zwischen 0,1 Vol.-% an den Pol (Geografie)|Polen und 3 Vol.-% in den Tropen, sie werden durch unterschiedliche Luftfeuchtigkeit|Feuchtema遝 angegeben.

Substanzen geringerer Konzentration

Zus鋞zlich sind auch hier nicht aufgelistete Anteile von , Methan, (sinkend ab 7 km), Kohlenmonoxid und (steigend in Stratosph鋜e, siehe Ozonschicht) vorhanden. Ohne Ber點ksichtigung dieser Gase, also in N鋒erung zur trockene Luft|trockenen Luft, mit den molaren Massen aus den jeweiligen Artikeln der einzelnen Elemente und den entsprechenden Naturkonstanten, besitzt Luft eine molare Masse von 28,9634 g/mol.

Tabelle der Haupt-e in der Luft mit ihren jeweiligen Konzentrationen
Spurenelement Symbol Konzentration in der Luft
[[ppm]
Neon Ne 18,180
He 5,240
Krypton Kr 1,140
H 0,500
Xe 0,087

Unter Normalbedingungen (0掳C) ist die Luftdichte (rho) = 1,293 kg/m3 und
ihre c = 331,5 m/s.
Der Brechzahl n der Luft betr鋑t unter Normalbedingungen f黵 sichtbares Licht ca. 1,00029. Sie h鋘gt ab von Druck, Temperatur und Zusammensetzung der Luft, vor allem aber von der Luftfeuchte. Entsprechend der Brechzahl n 鋘dert sich auch die Lichtgeschwindigkeit in dem Medium.

Wirkung der Temperatur auf die Dichte von Luft (Luftdichte)

Temperatureffekte auf die Luft

掳C

m路s-1
Luftdichte
kg路m-3
Schallkennimpedanz
N路s路m-3
- 10 325,4 1,341 436,5
- 5 328,5 1,316 432,4
0 331,5 1,293 428,3
+ 5 334,5 1,269 424,5
+ 10 337,5 1,247 420,7
+ 15 340,5 1,225 417,0
+ 20 343,4 1,204 413,5
+ 25 346,3 1,184 410,0
+ 30 349,2 1,164 406,6

Die Wirkung der auf die Luftdichte, die und die Schallkennimpedanz ist in nebenstehender Tabelle dargestellt.

Spezifische W鋜mekapazit鋞

c_p = 1,005 kJ/(kg K) = 0,279 kWh/(Tonne K) (isobar)

c_v = 0,718 kJ/(kg K) = 0,199 kWh/(Tonne K) (isochor)

Die Gewichtskraft der von der Erdanziehung Beschleunigung|beschleunigten Lufts鋟le erzeugt einen Statik (Physik)|statischen Luftdruck, der mit dem jeweiligen Messpunkt variiert. Dieser ist jedoch zus鋞zlich von thermischen () und Dynamik|dynamischen Einfl黶sen (Wetterbedingungen) abh鋘gig.

Im n wurde dem Element Luft der Oktaeder als einer der f黱f Platonische K鰎per|Platonischen K鰎per zugeordnet.

Siehe auch

Luftverfl黶sigung

Kategorie:Meteorologie Kategorie:Stoffgemisch


da:Luft en:Air eo:Aero es:Aire fr:Air he:讗讜讜讬专 id:Udara it:aria ja:绌烘皸 ko:雽旮 la:Aer ms:Udara nl:Lucht pl:Powietrze pt:Ar ru:袙芯蟹写褍褕薪褘泄 谐邪蟹 simple:Air sl:Zrak zh:绌烘皵