Lexikon: Sonneneruption

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Flares (auch Sonneneruptionen oder chromosphärische Eruptionen) sind Gebilde mit erhöhter Helligkeit und innerhalb der der .

Die Dauer der Flares ist proportional zur Ausdehnung des Eruptionsgebiets. Die mittlere Lebensdauer liegt bei 10 Minuten bis 90 Minuten, wobei nach einem schnellen Anstieg der Helligkeit ein langsames Abklingen erfolgt. Flares treten in Gebieten der Sonne auf, in denen sich auch en und Sonnenfackeln zeigen. Pro Tag sind bei normaler Sonnenaktivität 5 bis 10 Flares zu beobachten.

Größere Flares können bis zu 1 Promille der Sonnenoberfläche einnehmen. Man beobachtet sie in Spektroheliograph|Spektroheliogrammen des s und am Rand der Sonnenscheibe als Ausbuchtung der Chromosphäre in die , meist auch in Verbindung mit en.

Ein eines Flaregebiets zeigt typischerweise neben Wasserstoff auch und . Die Gebiete senden eine verstärkte Strahlung im Ultraviolettstrahlung|ultravioletten und im Röntgenstrahlung|Röntgenbereich sowie Protonen, en und Ion (Chemie)|Ionen aus. Auf der Erde bewirkt dies eine Störung der Ionosphäre mit entsprechender Beeinträchtigung des Radioverkehrs.

Die Teilchen führen beim Eindringen in die Erdatmosphäre zu Magnetischer Sturm|magnetische Stürmen und ern.

Weblinks

Video der NASA zu solar flares Kategorie:Sonne

en:Solar flare fr:Éruption solaire it:Flare ja:太陽フレア nl:Zonnevlam pl:Erupcje słoneczne